Die 4 wichtigsten Facebook Seitenstatistiken und was sie verraten

Die Seitenstatistiken von Facebook geben Euch einen Einblick, wie Eure Fans und externe Nutzer auf Eure Seite und Eure Posts reagieren. Das hilft Euch dabei, fundierte Entscheidungen über Euer Facebook Marketing zu treffen und ist deshalb sehr wichtig. Nun ist es aber auch so, dass viele dieser Statistiken auf den ersten Blick etwas verwirrend sein können. Viele Fachbegriffe, viele Diagramme, viele Zahlen. Und nicht alles davon ist wirklich zu 100% aussagekräftig und damit relevant. Nachfolgend stellen wir Euch aber die vier wichtigsten Seitenstatistiken vor und erklären, warum es hilfreich ist, sie zu verstehen und auszuwerten.

Alle Statistiken findet Ihr im Facebook Seitenmanager unter dem Reiter „Statistiken“ in der Kopfzeile.

1. „Gefällt mir“-Angaben

Hier könnt Ihr herausfinden, wie viele „Gefällt mir“-Angaben Ihr insgesamt habt (brutto) und wie viele Nutzer wie oft und wann auf „Gefällt mir“ oder entsprechend auf „Gefällt mir nicht mehr“ geklickt haben (netto). Ihr könnt zwischen organischen „Gefällt mir“-Angaben und „Gefällt mir“-Angaben durch eine Werbeanzeige unterscheiden. Außerdem könnt Ihr erkennen, von welchen Quellen die „Gefällt mir“-Angaben für Eure Seite stammen, sprich ob direkt auf Eurer Facebook Seite, in der Suche oder extern geklickt wurde.

Facebook Gefällt Mir Angaben
„Gefällt mir“-Angaben brutto

Facebook Gefällt Mir Angaben netto
„Gefällt mir“-Angaben netto; im November wurden deutlich sichtbar durch eine Anzeige Fans generiert.

Anhand der zeitlichen Übersicht könnt Ihr Euch überlegen, welche Ursachen bzw. Aktivitäten die „Gefällt mir“- bzw. „Gefällt mir nicht mehr“-Angaben ausgelöst haben könnten, z.B. durch eine Werbeanzeige, ein lustiges Foto oder Video, eine bestimmte Veranstaltung oder ein exklusives Angebot. Wenn Ihr so herausfinden könnt, was Facebook Nutzer ermuntert auf „Gefällt mir“ zu klicken, könnt Ihr genau darauf vermehrt setzten.

2. Reichweite

Im diesem Bereich könnt Ihr sehen, wie viele Nutzer Eure Beiträge innerhalb eines bestimmten Zeitraums gesehen und/oder mit ihnen interagiert haben (Interaktion bedeutet, dass ein Nutzer den Beitrag angeklickt, mit „Gefällt mir“ markiert, kommentiert oder teilt; oder aber ihn verbirgt oder als Spam markiert) und ob Ihr diese Nutzer organisch oder über Werbeanzeigen erreicht habt. Außerdem könnt Ihr hier sehen, welche Reactions (Like, Love, Wow, Haha, Traurig, Wütend) Eure Beitrage hervorrufen.

Facebook Beitragsreichweite
Mit Klick auf ein bestimmtes Datum könnt Ihr Euch die entsprechenden Beiträge dieses Tages anzeigen lassen.

Facebook Interaktion
Likes, Kommentare und geteilte Inhalte im Vergleich

Ähnlich wie schon bei den „Gefällt mir“-Angaben helfen Euch die Statistiken der Reichweite herauszufinden, welche Art Content Eurer Zielgruppe ganz besonders gefällt oder aber welche Beiträge negatives Feedback hervorrufen. Wenn Ihr wisst, welche Beiträge das sind, könnt Ihr dementsprechend mehr bzw. weniger davon produzieren. Aus den Interaktionen und besonders den Reactions könnt Ihr Schlüsse für Euer Qualitätsmanagement ziehen. Im Normalfall sollten hier z.B. „Traurig“ oder „Wütend“ gering ausfallen.

3. Beiträge

Wann sind Eure Fans online, auf welche Art von Beiträgen reagieren sie und was macht eigentlich Eure Konkurrenz, um Facebook Nutzer zu erreichen? Hier findet Ihr passende Antworten, denn die Seitenstatistik „Beiträge“ liefert in unterschiedlichen Unterkategorien nützliche Informationen dazu. Im Reiter „Wann deine Fans online sind“ seht Ihr eine Wochenansicht, die anzeigt, zu welchen Uhrzeiten Eure Fans auf Facebook aktiv sind.

Wann sind deine Fans online
In diesem Beispiel macht es Sinn, Eure Beiträge für den späten Nachmittag/Abend zu planen.

Im Reiter „Beitragsarten“ könnt Ihr kompakt und übersichtlich sehen, wie viele Nutzer mit welcher Art Beitrag erreicht werden und wie sie interagieren. Außerdem könnt Ihr euch „Alle veröffentlichten Beiträge“ in chronologischer Reihenfolge anzeigen lassen, einschließlich der Beitragsart, wie viele Personen der Beitrag erreicht hat und seine Interaktionenrate.

Jetzt wird es besonders interessant: Im Reiter „Beliebteste Beiträge von Seiten, die du im Auge behältst“ könnt Ihr den Erfolg von Beiträgen Eurer Konkurrenz einsehen. Hier könnt Ihr auch verwalten, welche Seiten Ihr dahingehend im Auge behalten wollt. Erfolgreiche Beitragsformen können Euch bei der Erstellung von neuen, eigenen Beiträgen inspirieren. Aber bitte: Nur inspirieren! Kopieren ist uncool!

4. Personen

Die Statistiken in diesem Bereich sind – vielleicht im Vergleich zu anderen – unmissverständlich. Hier findet Ihr demographische Informationen zu Geschlecht, Alter, Standort und Sprache Eurer Zielgruppe. Dabei könnt Ihr zwischen Fans, erreichten Personen und interagierenden Personen unterscheiden. So lernt Ihr Eure Facebook Zielgruppe kennen (die sich gegebenenfalls von Eurer Offline-Zielgruppe unterscheidet) und könnt speziell auf sie zugeschnittene Inhalte erstellen.

Facebook Personen
Lernt anhand demographischer Daten Eure Zielgruppe kennen.

Fazit

Es ist gar nicht so kompliziert wie es vielleicht aussieht. Schon ein paar Statistiken reichen aus, um wichtige Aussagen über Beiträge und Zielgruppe treffen zu können. Nutzt diese Erkenntnisse und passt Euer Facebook Marketing dementsprechend an. Und vor allem: Kontrolliert diese Erkenntnisse anhand Euerer Statistiken regelmäßig! Gerade bei Facebook kann sich über Nacht – oder aber mit einem neuen Update – schnell alles ändern…

Ihr wollt noch mehr zu Facebook Marketing erfahren? Wie Ihr erfolgreiche Facebook Gewinnspiele veranstaltet, Facebook Ads schaltet, Facebook Seitenstatistiken besser auslest oder eine generelle Facebook Marketing Strategie entwickelt? Dann seid Ihr bei unserem Workshop „Facebook Marketing im Tourismus“ genau richtig. Hier findet Ihr alle Informationen dazu.

Bildernachweis: Facebook Business

Dieser Artikel wurde geschrieben von Susanne Krebs

Susanne verbindet ihre Leidenschaft für Reisen mit ihrem Interesse an Online Marketing und Social Media. Nach Studienaufenthalten in Spanien und Schweden unterstützt sie seit 2014 das Team der social media akademie für reise und touristik im Bereich Content Marketing.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!
Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.