Weihnachten Social Media

Alle Jahre wieder: Weihnachten und Social Media

„It’s beginning to look a lot like Christmas!“ Nicht nur Kaufhäuser, Weihnachtsmärkte und unsere Wohnzimmer strahlen in diesen Tagen wieder in weihnachtlichem Glanz, auch digital blinkt und leutet es wieder. Auf Facebook, Instagram und Co. lachen uns abwechselnd der Weihnachtsmann, bunt geschmückte Tannenbäume und funkelnde Sterne entgegen und in diversen Newslettern können wir uns vor festlichen Angeboten kaum retten.

Falls Ihr trotz dieses weihnachtlichen Potpourris keine konkreten Ideen habt, was Ihr denn in der Adventszeit, an Weihnachten und zwischen den Jahren so alles posten könntet (oder solltet), haben wir eine kleine Liste mit Inspirationen erstellt.

Erst einmal dekorieren

Ihr verziert Euer Büro und schmückt Euer Hotel. Genauso könnt ihr auch Eure Social-Media-Profile dekorieren. Dafür eignen sich besonders Facebook und Twitter, denn hier habt Ihr mit dem prominenten Titelbild eine große Leinwand. Ein weihnachtliches Motiv aus Eurer Destination, funkelnde Weihnachtsdekoration aus Eurem Arbeitsumfeld oder digitales Weihnachtsdesign – lasst Euerer Kreativität freien Lauf.

Weihnachtliches Profil Facebook Bonn

Nur nicht vergessen, im neuen Jahr wieder zu neutralem „Profilschmuck“ zurückzukehren. Die eigene Weihnachtsdeko kann man schließlich auch im Wohnzimmer irgendwann nicht mehr sehen.

Weihnachtsmann spielen

Wie gerne macht man doch an Weihnachten eine kleine Freude! So jagt in der Adventszeit auf diversen Social-Media-Plattformen ein Gewinnspiel das nächste. Blogger, Influencer, Unternehmen – sie alle verlosen kleine Geschenke unter ihren Fans und Followern. Das ist natürlich nicht ganz uneigennützig, denn so ein Gewinnspiel generiert viel Aufmerksamkeit.

Wenn Ihr zu den ganz Eifrigen zählt und über genügend Zeit- und Gewinn-Ressourcen verfügt, könnt Ihr ein Adventskalender-Gewinnspiel mit 24 kleinen oder größeren Gewinnen und Überraschungen veranstalten. Eine etwas abgespecktere Variante ist zum Beispiel ein Adventssonntag-Gewinnspiel mit „nur“ vier Aktionen. Schön ist es, wenn Ihr alle Fotos, die die Kampagne begleiten, mit einem einheitlich-weihnachtlichen Design ausstattet, das Wiedererkennungswert besitzt. In Zeiten von Algorithmen und kurzen Aufmerksamkeitsspannen Eurer Fans ein echtes Plus!

Es müssen nicht nur 24 reine Gewinne sein. Rezepte und andere persönliche Überraschungen machen sich auch gut im Kalender!

Was Ihr (nicht nur in der Adventszeit) bei Facebook-Gewinnspielen inhaltlich und rechtlich beachten müsst, haben wir an dieser Stelle schon einmal für Euch zusammengetragen.

Menschliche Einblicke gewähren

In der Adventszeit steht traditionell das zwischenmenschliche Miteinander im Vordergrund. Warum nicht also auch auf Social Media „menschlich“ werden? Zeigt doch mal, wie es bei Euch im Büro aussieht, stellt Eure Mitarbeiter vor oder nehmt Eure Fans gar zum gemeinsamen Schlittschuhfahren, Glühweintrinken oder auf Eure Weihnachtsfeier mit. Dabei könnt Ihr selbst entscheiden, ob Ihr eine schöne Fotostrecke für Facebook und Instagram produziert oder ob Ihr gar einen „Live-Einblick“ (z.B. per Facebook-Live-Video) geben möchtet.

Eine Weihnachtsgeschichte erzählen

In Zeiten von Content Marketing und Storytelling stehen Geschichten auch im Tourismusmarketing ganz oben auf der Agenda. Wir finden: Geschichten und Weihnachten – das passt besonders gut zusammen! Wie feiert man Weihnachten in fernen Ländern? Was kann man auf Eurem Weihnachtsmarkt spannendes erleben? Und was würde der Weihnachtsmann eigentlich den ganzen Tag über so treiben, wäre er bei Euch zu Gast? Das schöne an Weihnachten ist, dass der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Auch wir haben zusammen mit Intensive Senses und travelstory.io eine kleine Weihnachtsgeschichte auf digitales Papier gebracht.

Weihnachtsgeschichte vom Weihnachtsmann mit travelstory.io

Frohe Wünsche nicht vergessen

An den Feiertagen selbst solltet Ihr trotz der arbeitsfreien Zeit nicht einfach abtauchen und Eure Social-Media-Profile vernachlässigen. Schon gar nicht, wenn Ihr sie den ganzen Monat fleißig gefüllt habt. Hier hilft rechtzeitiges vorbereiten und planen der Beiträge. So sind kleine Weihnachts,- und Silvester- oder Neujahrsgrüße schnell kommuniziert.

Besonders an Silvester ist es schön, wenn Ihr neben dem klassischem „Guten Rutsch“ vielleicht zusätzlich einen kleinen Jahresrückblick vorbereitet. Dazu einfach die wichtigsten Ereignisse noch einmal Revue passieren lassen – sei es mit einer Fotogalerie, einer Collage oder einer Slideshow. Natürlich darf das keine langweilige Abhandlung sein, sondern solltet Ihr vor allem Eure Gäste und Kunden in den Vordergrund stellen und deren Emotionen ansprechen.

Auch wenn Ihr nur eine oder zwei dieser Ideen umsetzt, verbreitet Ihr ein wenig weihnachtliche Stimmung auf den Social Media Kanälen. Und davon kann man dieser Tage eigentlich gar nicht genug haben, oder?

Dieser Artikel wurde geschrieben von Susanne Krebs

Susanne verbindet ihre Leidenschaft für Reisen mit ihrem Interesse an Online Marketing und Social Media. Nach Studienaufenthalten in Spanien und Schweden unterstützt sie seit 2014 das Team der social media akademie für reise und touristik im Bereich Content Marketing.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!