Instagram Neue Funktionen

5 neue Instagram-Funktionen, die Ihr kennen solltet

Instagram steht nicht still! Das visuelle Netzwerk hat in den letzten Wochen und Monaten eine Vielzahl an neuen Funktionen veröffentlicht, die es interessanter, aber auch komplizierter machen. Wir stellen Euch nachfolgend die fünf wichtigsten Neuerungen vor, damit Ihr eine praktische Übersicht der neuen Möglichkeiten für Euer Instagram-Marketing habt.

Falls Ihr Interesse am praktischen Erlernen dieser neunen Funktionen habt, lohnt sich unser Workshop „Instagram im Tourismus“ am 30. Mai 2017 in Frankfurt am Main. Referentin und Instagram-Expertin Anja Beckmann (@travelontoast) geht neben wichtigen Instagram-Basics auch auf die Neuerungen der App im Detail ein.

1. „Saved Posts“ – Fotos speichern und Sammlungen anlegen

Ab sofort könnt Ihr Fotos, die Euch besonders gefallen, nicht nur speichern (das geht schon seit Dezember 2016), Ihr könnt Beiträge nun auch in privaten Sammlungen sortieren. Pinterest lässt grüßen… 😉 In jedem Fall ist es nun um ein vielfaches einfacher, Urlaubsinspiration und Reise Must-Sees innerhalb der App zu sammeln und zu organisieren.

Instagram Sammlungen

Um Sammlungen anzulegen müsst Ihr das Lesezeichen-Symbol unter dem entsprechenden Foto antippen und halten. Ihr könnt dabei entweder eine neue Sammlung erstellen oder das Foto zu einer vorhandenen Sammlung hinzufügen. Eure Sammlungen findet Ihr in Eurem Profil auf der Lesezeichen-Registerkarte (ganz rechts). Genau wie alle gespeicherten Beiträge sind auch die Sammlungen privat und nur von Euch einsehbar.

2. Bis zu 10 Fotos und Videos in einem Beitrag

Ihr könnt inzwischen mehrere Fotos und Videos in nur einem Beitrag auf Instagram teilen. Beim Hochladen eines Beitrags seht Ihr ein neues Icon („Mehrere Auswählen“), mit dem Ihr bis zu 10 Fotos und/oder Videos auszuwählen könnt. Um die Reihenfolge zu ändern, könnt Ihr die Fotos einfach verschieben. Außerdem habt Ihr die Wahl, ob Ihr ein und denselben Filter auf alles anwendet oder jedes Foto einzeln bearbeitet. Alle Fotos haben allerdings in jedem Fall immer die selbe Bildunterschrift.

Instagram Post  Instagram Post

In Eurem Profil wird nur das erste Foto oder Video dargestellt, allerdings ist es mit einem kleinen Symbol am oberen rechten Bildrand versehen, das weitere Bilder ankündigt. Im Feed sind solche Mehr-Bild-Beiträge mit kleinen blauen Punkten gekennzeichnet, die Instagram-Nutzer auf weitere Fotos hinweisen.

Wir finden, das besonders diese neue Funktion im touristischen Bereich sehr praktisch ist, können so doch viel detailliertere Eindrücke von Reisen, Destinationen oder Hotels gezeigt werden. Außerdem lassen sich mit dieser Funktion wunderbar Panoramen erstellen, die besonders mobil gut aussehen.

3. „Direct“ – Interaktiver Direktchat

Der Direktchat der App wurde in den letzten Wochen überarbeitet, damit private Konversationen zwischen zwei oder mehr Nutzern noch schneller und einfacher werden. Textnachrichten und geteilte Beiträge erscheinen nun im selben Thread wie die Fotos und Videos, die nach dem Anzeigen sofort verschwindenden. Zu „Direct“ gelangt Ihr entweder über das kleine Papierflieger-Symbol oben rechts oder indem Ihr Euren Feed nach links „schiebt“.

Instagram Direct

„Direct“ ermöglicht jetzt auch bei Instagram ein interaktives Community-Management mit vielen kreativen Möglichkeiten, weit über eine simple Textnachricht hinaus.

4. Live-Videos abspeichern

Live-Videos sind schon länger verfügbar. Nun habt Ihr die Möglichkeit, Live-Video nach der Aufnahme auf Eurem mobilen Gerät zu speichern. Während Live-Videos nach der Ausstrahlung weiterhin von der App verschwinden, habt Ihr durch diese Neuerung die Chance, Euer Video zu speichern und es später nochmal anzusehen oder anderweitig zu verwenden oder zu teilen.

Instagram Live

Tippt nach dem Beenden des Live-Videos einfach auf Speichern in der oberen rechten Ecke. Ihr könnt allerdings nur das Video speichern – nicht also Kommentare, Likes, die Anzahl der Zuschauer oder andere Interaktionen.

5. Neue Sticker und kreative Ideen für „Stories“

Neue Sticker ermöglichen es nun, noch kreativere Geschichten in den „Instagram Stories“ zu erzählen – egal ob öffentlich oder im direkten Chat mit Euren Abonnenten.

Eine dieser Neuerungen ist der „Selfie-Sticker“. Wenn Ihr ein Foto oder Video macht und auf das lächelnde Sticker-Symbol tippt, findet Ihr einen neuen Sticker mit Kamerasymbol, mit dem Ihr dann ein kleines Selfie einfangen könnt. Vor oder nach der Aufnahme könnt Ihr das Selfie ganz nach Euren Geschmack individualisieren.

Instagram Stickers

Ebenfalls neu ist, dass Ihr jede Art von Sticker nun „pinnen“ könnt. Das macht vor allem in Videos oder Boomerangs Sinn, denn im Verlauf des „Geschehens“ könnt Ihr nun die Größe eines Stickers, seine Position etc. variieren. Einfach mal einen Sticker antippen, halten und ausprobieren! So langsam vermissen wir bei den „Instagram Stories“ also nur noch die coolen Filter à la Snapchat. 😉

Fazit

Ihr seht, Instagram ist schon lange mehr als eine reine Fotoapp. Der Austausch mit der Community steht im Vordergrund und dahingehend werden auch alle Neuerungen ausgerichtet. Richtig eingesetzt kann Instagram Euer Tourismusmarketing wunderbar unterstützen und neben Inspiration auch echten Austausch zu Eurem Produkt liefern. Nach wie vor gibt es noch einige Nachteile gegenüber anderen Plattformen wie etwa Facebook (Stichwort: Produktverlinkungen) – aber auch daran wird bei Instagram schon fleißig gearbeitet und getestet. Wir dürfen also gespannt sein!

Falls Ihr vor dem Hintergrund dieser neuen Funktionen Euer Instagram-Wissen auffrischen möchtet: Der Instagram-Workshop mit Anja Beckman findet am 30. Mai 2017 in Frankfurt am Main statt. Neben wertvollem theoretischen Input steht auch ein spannender Instawalk rund um den Frankfurter Hauptbahnhof auf dem Programm. So könnt Ihr Euer neu erlerntes Wissen direkt praktisch anwenden.

Screenshots: blog.instagram.com

Dieser Artikel wurde geschrieben von Susanne Krebs

Susanne verbindet ihre Leidenschaft für Reisen mit ihrem Interesse an Online Marketing und Social Media. Nach Studienaufenthalten in Spanien und Schweden unterstützt sie seit 2014 das Team der social media akademie für reise und touristik im Bereich Content Marketing.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!