Instagram hat sich längst als wichtiges soziales Netzwerk etabliert - auch und gerade im Tourismus. Vor Urlaubsreisen inspirieren wir uns im Fotonetzwerk, während Reisen teilen wir dort unsere schönsten Urlaubsbilder. Wie kann man also Instagram für das eigene Tourismusmarketing richtig einsetzen? Wir haben da mal nachgefragt.
Auf Social Media herrscht ein Überangebot an Inhalten und Informationen. Unser Gehirn schützt uns deswegen mit selektiver Wahrnehmung und einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne. Wie aber kann man aus Sicht eines Unternehmens genau diese Aufmerksamkeit generieren? Eine Antwort auf diese Frage lautet Snack-Content - kurze Bild- oder Bewegtbildinhalte, die sofort ins Auge stechen.

Instagram steht nicht still! Das visuelle Netzwerk hat in den letzten Wochen und Monaten eine Vielzahl an neuen Funktionen veröffentlicht, die es interessanter, aber auch komplizierter machen. Wir stellen Euch nachfolgend die fünf wichtigsten Neuerungen vor, damit Ihr eine praktische Übersicht der neuen Möglichkeiten für Euer Instagram-Marketing habt. Falls Ihr Interesse am praktischen Erlernen dieser neunen Funktionen habt, lohnt sich unser Workshop "Instagram im Tourismus" am 30. Mai 2017 in Frankfurt am Main. Referentin und Instagram-Expertin Anja Beckmann (@travelontoast) geht neben...

Am 18. und 19. April fand in San Jose, Kalifornien, die Facebook Entwicklerkonferenz F8 statt, bei der u.a. von Mark Zuckerberg neue Funktionen und Technologien auf und im Umfeld von Facebook vorgestellt wurden. Besonderes Augenmerk von Facebook liegt zukünftig vor allem auf Kamera- und Videofunktionen in Form von Augmented Reality und Virtual Reality, die im gesamtem Facebook Universum eine große Rolle spielen werden. Welche Neuerungen vorgestellt wurden und wie vor allem der Tourismus davon profitieren kann, haben wir Euch nachfolgend zusammengetragen.
Instagram ist schon lange nicht mehr nur "die kleine Schwester von Facebook". In Bereichen wie Interaktionsrate hat das Fotonetzwerk den Mutterkonzern sogar deutlich überholt. Wie wichtig ist Instagram im Tourismus und welche Rolle spielt die App vor und während Reisen? Ist Instagram inzwischen sogar wichtiger als Facebook und wie kann man das Netzwerk als Touristiker am besten einsetzen? Wir haben eine gefragt, die es wissen muss: Anja Beckmann ist Social-Media-Beraterin und führt außerdem mit travelontoast.de eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Reiseblogs. Am Dienstag, 30 Mai 2017, ist sie Referentin unseres Workshops Instagram im Tourismus in Frankfurt am Main.

Facebook ist die Mutter aller Social-Media-Kanäle. Eine Unternehmenspräsenz in dem sozialen Netzwerk in Form einer Facebook Seite ist schon lange nicht mehr optional, sondern längst Standard geworden. Eine Routine stellt sich dennoch nicht ein. Dafür ist der berühmt-berüchtigte Facebook-Algorithmus zu launisch. Außerdem verändert sich die Nutzerstruktur langsam aber stetig, denn gerade junge Leute wandern immer mehr zu anderen Social-Media-Kanälen ab, ältere hingegen entdecken das Netzwerk für sich. Was bedeutet das also für Euer Facebook-Marketing? Wir haben für Euch unseren Experten Joachim...

Inhalte im Internet sind vielfältig und prasseln in großen Mengen auf uns ein. Die Konsequenz: Unsere Konzentrationsfähigkeit ist verschwindend gering (mit 8 Sekunden sogar geringer als die eines Goldfisches!) und wir scrollen in hohem Tempo durch unsere Feeds. In dieser Zeit entscheiden wir zumeist unterbewusst, ob wir uns für einen Inhalt interessieren, ihn uns länger ansehen und vielleicht sogar mit ihm interagieren.

Erfolg auf Instagram hat nur bedingt etwas mit Zufall zu tun. Wie in jedem anderen Sozialen Netzwerk dreht sich auch hier alles um Präsenz, Authentizität und Followerzahlen. Vor allem dreht sich Instagram aber um schöne Fotos und genau damit ist das Netzwerk prädestiniert für die Tourismusbranche. Wir verraten Euch, welche Tricks Ihr beherrschen müsst, um ein schönes Instagram Profil zu kreieren und ein nachhaltiges Netzwerk aufzubauen. Tipp 1: Macht schöne Fotos, die motivisch und farblich miteinander harmonieren Es mag banal klingen, aber...

Wer kennt das nicht? Man ist gerade bei der Planung des nächsten Städtetrips und holt sich im Internet erste Anregungen für die bevorstehende Reise. Es ist so einfach: Kurz das gewünschte Reiseziel eintippen, eventuell ein paar beschreibende Begriffe beifügen, auf Enter drücken und schon spuckt der Feuerdrache mit dem bunten Logo das Gewünschte aus. Da der Erholungssuchende aber meist viel zu wenig Zeit, Lust und Konzentration hat, um endlos lange Listen zu durchforsten (er ist schließlich auf der Suche nach Erholung und nicht nach Kopfzerbrechen), beschränkt er sich lieber darauf, lediglich die erstbesten Ergebnisse, die ihm angezeigt werden, zu beachten.
Auch 2013 gehen wir wieder zusammen mit der TRAVEL ONE auf Tour. Neben unserer schon bekannten Workshopstadt Frankfurt, stehen dieses Mal auch Bremen und Köln im April auf dem Plan. Vom 15. bis 17. April sind wir in den Städten Bremen, Köln und Frankfurt mit Workshops zum Thema “Social Media im Tourismus” unterwegs.

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!
Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.