Snapchat? Das ist doch diese Spielerei von Jugendlichen, oder? Das war es vielleicht noch vor ein, zwei Jahren. Inzwischen hat sich Snapchat allerdings als beliebtes Soziales Medium etabliert. Nicht nur bei Teens und Millennials. Was also hat es mit der vielzitierten App auf sich und müssen wir uns damit ernsthaft auseinandersetzten? Wir verraten Euch fünf gute Gründe, warum es definitiv kein Fehler ist, in die Welt Snapchats hineinzuschnuppern. Gekommen, um zu bleiben Snapchat startete 2011 als Messaging App. Das Besondere: Die Text-,...

Habt Ihr Euch eigentlich auch schon einmal gefragt, wer entscheidet, was ein Emoji wird und was nicht? Normalerweise ist in der Welt der Technik eigentlich nichts mehr einheitlich. Das fängt beim Ladekabel an und hört beim App-Design auf. Aber Emojis sind auf allen Geräten gleich, zwar nicht in Aussehen, doch aber in „Gattung“. Wer legt das fest? Wir sind dieser wichtigen Frage auf den Grund gegangen und klären außerdem, wie Ihr Emojis effektiv in Euer Tourismusmarketing einbinden könnt. Das ehrwürdige Emoji-Komitee Das...

Facebook Marketing stellt insbesondere für den Tourismus ein große Chance dar, um die eigene Bekanntheit zu vergrößern, das Image zu verbessern und neue oder bestehende Zielgruppen zu erreichen. Ebenso wie der Tourismus lebt auch Social Media (vor allem Facebook) von der Emotionalität der Kommunikation.
Auch 2013 gehen wir wieder zusammen mit der TRAVEL ONE auf Tour. Neben unserer schon bekannten Workshopstadt Frankfurt, stehen dieses Mal auch Bremen und Köln im April auf dem Plan. Vom 15. bis 17. April sind wir in den Städten Bremen, Köln und Frankfurt mit Workshops zum Thema “Social Media im Tourismus” unterwegs.
Am 12. April findet in Berlin unser Workshop zum Thema „E-Recht in der Touristik“ statt. Vorab baten wir unseren Referenten und Rechtsanwalt Thomas Schwenke um ein kurzes Statement: „Social Media Marketing wird für die Kundenakquise und Pflege immer wichtiger. Doch unabhängig davon, ob Sie Blogs, Facebook, Twitter, Videos auf Youtube oder andere Web 2.0-Angebote einsetzen: Sie sollten die rechtlichen Fallstricke kennen, um Rechtsverstöße zu vermeiden und um einen professionellen Eindruck zu wahren. In den meisten Fällen brauchen Sie nur einige wenige Punkte zu beachten, um die Sicherheit signifikant zu erhöhen.

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!
Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.