Pinterest ist ein soziales Netzwerk, in dem Nutzer Bilder an virtuelle Pinnwände heften und somit Inspiration zu unterschiedlichsten Themen sammeln können: Rezepte, Mode, DIY-Projekte und Reiseziele. Aus diesem Grund ist das Netzwerk für den Tourismus interessant und relevant. Im Zuge des großen Instagram-Booms der letzten Monate ist Pinterest ein wenig in Vergessenheit geraten. Mit den "Saved Posts" führte Instagram zuletzt sogar eine sehr Pinterest-ähnliche Funktion ein.
Die weltweiten Zahlen sprechen für sich: die Foto und Video Sharing-Dienste Instagram und Pinterest sind derzeit definitiv auf dem Vormarsch und erleben einen wahren Boom. Pinterest zählt gegenwärtig 40 Millionen aktive Nutzer monatlich, während es bei Instagram sogar satte 200 Millionen sind. Letzteres erfuhr allein in den vergangenen sechs Monaten einen Zuwachs von über 50 Millionen Usern. Laut der Londoner Agentur „We are social“ sind in Deutschland ca. 3 Millionen Nutzer bei Instagram registriert, über eine Million davon nutzt den Service regelmäßig, d.h. mindestens einmal im Monat. Bei Pinterest wird die Zahl der registrierten User in Deutschland auf ca. 1,5 Millionen geschätzt, wobei die Anzahl der Nutzer im letzten Jahr um ca. 160 % gestiegen ist. Dies mag wohl daran liegen, dass (wie es so schön heißt) ein Bild mehr als tausend Worte sagt. Stimmt generell natürlich, aber nur wenn die Inhalte zielgruppengerecht gewählt und aufbereitet sind. Die beiden Foto-Netzwerke werden auch deshalb so gerne von Unternehmen verwendet, da eine Kommunikation über Bilder in der Regel effektiver ist als die via Text. Laut wyzowl behalten wir 80% von dem, was wir sehen, im Gedächtnis, während wir uns nur an 20 % des Gelesenen erinnern. Grund genug, die beiden Foto-Communitys einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und deren Tauglichkeit für den Tourismus zu überprüfen.
Wir gehen wieder auf Tour und dieses Mal kommen wir in Ihre Nähe! Alle Touristiker aus den Regionen Berlin, Dresden und Erfurt dürfen sich dieses Mal angesprochen fühlen, denn vom 26. - 28. November 2012 machen wir in den drei Städten halt. Besuchen Sie unseren Workshop "Basiswissen Social Media" und erfahren Sie alles Grundlegende zu Facebook, Twitter, Pinterest & Co. und was jetzt im Social Media Marketing speziell für Sie als Touristiker wichtig ist.
Auch im Herbst sind wir mit der social media akademie für reise und touristik wieder "on tour". Zusammen mit der TRAVEL ONE, dem Magazin für Reiseprofis, geht es im September in den Süden Deutschlands. Vom 10.-12. September sind wir in den Städten Frankfurt, Stuttgart und München mit Workshops zum Thema "Social Media im Tourismus" unterwegs. Dabei informieren und schulen wir Marketing- und PR-Verantwortliche von Hotels, Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften und Reisebüros über aktuelle Möglichkeiten im Social Media Marketing für den Tourismus mit Facebook, Twitter, Pinterest und Co.

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!
Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.