fbpx

Facebook Gruppen: Die perfekte Ergänzung für Eure Facebook Seite

Alle beschweren sich über Facebook. Sinkende Reichweite, mangelnder Datenschutz, lieber alles löschen? Wenn man der Wahrheit ins Auge blickt, bleibt Facebook aber weiterhin einer der wichtigsten Kanäle – wenn nicht sogar der wichtigste – im Social Media Marketing für touristische Unternehmen. Wir haben inmitten all der Diskussionen eine Funktion getestet, die wir ganz toll finden und Euch gerne ans Herz legen: Facebook-Gruppen für Unternehmen. Es gibt noch – oder wieder – Hoffnung!

Warum Ihr jetzt auch noch eine Gruppe braucht

Die erneuten Änderungen am Facebook-Algorithmus betreffen Betreiber von Facebook-Seiten am härtesten. Die organische Reichweite sinkt, Beiträge von Freunden, Familienmitgliedern und Facebook-Gruppen hingegen werden von Facebook bevorzugt behandelt. Ebenso Seitenbeiträge, in denen aktive Konversationen unter Nutzern stattfinden.

Ihr solltet also über eine Strategieänderung und Content-Anpassung nachdenken, den Fokus auf Inhalte legen, die zu Interaktion, Konversation und gegenseitigem Austausch anregen. Zugegeben, das ist auf Facebook-Seiten nicht immer ganz einfach, das wissen wir selbst.

Hier kommt jetzt eine Facebook Funktion ins Spiel, die eine interessante Alternative bzw. eine perfekte Ergänzung zu Eurer Seite sein kann. Facebook-Gruppen für Unternehmensseiten.

Diese Gruppen agieren wie ein kleiner gesonderter Bereich abseits Eurer Seite (aber dennoch integriert), in dem sich Eure Fans mit Euch und untereinander zu bestimmten Themen austauschen können. Diese Konversationen sind nur für Mitglieder der Gruppe sichtbar, dafür werden sie aber diesen prominent im Newsfeed angezeigt.

So erstellt Ihr eine Facebook Gruppe für Unternehmen

Wenn Ihr den Tab „Gruppen“ auswählt (auf der Facebook Seite links), könnt Ihr entweder eine neue Gruppe erstellen oder eine bereits existierende Gruppe, die Ihr bereits als Privatperson angelegt habt, Eurer Unternehmensseite hinzufügen.

facebook-gruppe-seite-erstellen

Sollte Euch der Tab „Gruppen“ nicht automatisch angezeigt werden, könnt Ihr ihn unter „Einstellungen“ > „Seite bearbeiten“ > „Tab hinzufügen“ ergänzen.

Als Facebook Seite könnt Ihr beliebig viele Gruppen anlegen. Mehrere Gruppen bieten sich zum Beispiel an, wenn Ihr Reisen in verschiedene Destinationen anbietet oder Euch über verschiedene Veranstaltungen austauschen möchtet.

Ihr habt die Möglichkeit, öffentliche Gruppen, geschlossene Gruppen und private Gruppen anzulegen. Wir empfehlen Euch geschlossene Gruppen. Jedes Facebook Mitglied kann eine solche Gruppe finden, muss aber von einem Administrator aktiv freigeschaltet werden. So schafft Ihr einen „geschützten Raum“ für Eure Mitglieder und habt gleichzeitig einen guten Überblick, wer alles in Eurer Gruppe ist.

Tipp: Ihr könnt Facebook Nutzern, die Mitglied in Eurer Gruppe werden wollen, eine Auswahl an Fragen stellen, um sie besser kennenzulernen. Beispielsweise „Warst Du schon einmal bei uns zu Gast?“ und „Wenn ja, wann?“. Diese Fragen müssen zwar nicht zwingend beantwortet werden, unserer Erfahrung zeigt aber, dass viele Nutzer dies freiwillig tun.

Ihr könnt Eure Gruppen über Beiträge auf Eurer Seite mit oder ohne Budget im Newsfeed bewerben. Wichtig dabei: Warum sollte man Eurer Gruppe beitreten? Gibt es dort besondere Tipps, exklusive Neuigkeiten, können Mitglieder dort Reisepartner finden etc. Man muss übrigens kein Fan Eurer Seite sein, um Eurer Gruppe beizutreten.

Gemeinsam stark: Vorteile einer Facebook Gruppe für Unternehmen

  • Generell ist der Umgang in Gruppen deutlich lockerer und interaktiver als auf Facebook Seiten
  • Mitglieder haben weniger Hemmungen, Fragen zu stellen oder von Erfahrungen zu berichten, da ihre Aussagen nicht öffentlich sind
  • Toll für Kundenkommunikation und -bindung: Ihr lernt Eure Zielgruppe (ihre Wünsche, Ängste, Fragen etc.) intensiv kennen
  • Ihr könnt eine starke und loyale Community aufbauen
  • Besonders aktive Mitglieder werden automatisch zu starken (kostenlosen) Markenbotschaftern
  • Ihr findet Input und Inspiration für eigene Beiträge, die Ihr wiederum auf Eurer Seite teilen könnt
  • Ihr habt viel mehr Möglichkeiten mit Euren Fans in Kontakt zu treten, z.B. durch Umfragen, die es auf Facebook Seiten längst nicht mehr gibt
  • Eine Gruppe ist eine tolle Möglichkeit für authentisches Marketing und Aufbau von persönlichen Beziehungen
  • Eure Gruppe (und damit Eure Marke) erscheint im Feed Eurer Nutzer, ohne dass Ihr in Facebook-Anzeigen investieren müsst

Eure Rolle innerhalb der Gruppe

Eure Gruppe ist ein Ort, in dem sich Eure Mitglieder austauschen, Tipps geben und von Ihren Erfahrungen berichten. Lasst Eure Mitglieder untereinander kommunizieren und schaltet Euch nur dann ein, wenn z.B. niemand anderes helfen kann oder Ihr etwas richtigstellen wollt. Wenn Ihr zu allem Euren Senf dazugebt, wirkt das schnell aufdringlich. Falls Eure Gruppe droht einzuschlafen, weil nichts passiert oder Ihr noch nicht viele Mitglieder habt, dann dürft Ihr natürlich ein wenig nachhelfen.

Haltet Euch auch mit plumper Werbung zurück. Angebote gehören auf Eure Facebook Seite, nicht in die Gruppe!

Falls es Mitglieder in Eurer Gruppe geben sollte, die ihrerseits ungefragt Werbung machen, dann solltet Ihr sie entweder auffordern, dies zu unterlassen oder sie gegebenenfalls entfernen.

Habt immer ein Auge darauf, was passiert – auch wenn Ihr gerade nicht aktiv an der Kommunikation teilnehmt.

Fazit

Facebook Gruppen sind eine tolle Ergänzung für Eure Facebook Seite, besonders in Zeiten von sinkender Reichweite und Interaktion. Hier könnt Ihr mit Authentizität und Persönlichkeit punkten (die es natürlich auch immer auf der Seite geben sollte!), Eure Zielgruppe intensiv kennen lernen und ohne viel Aufwand und Budget einen tollen Marketingkanal mit starken Markenbotschaftern erschaffen, der vordergründig gar nicht als solcher erscheint.

Dieser Artikel wurde geschrieben von Susanne Krebs

Susanne verbindet ihre Leidenschaft für Reisen mit ihrem Interesse an Online Marketing und Social Media. Nach Studienaufenthalten in Spanien und Schweden unterstützt sie seit 2014 das Team der social media akademie für reise und touristik im Bereich Content Marketing.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

  Newsletter der social media akademie für reise und touristik

Melde Dich für unseren kostenfreien Newsletter an und Du bekommst regelmäßig wertvolle und aktuelle Tipps zu Social Media Marketing im Tourismus sowie besondere Infos zu unseren Workshops direkt in Dein E-Mail-Postfach!
Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung der Anmeldung und Deinen Widerrufsrechten erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.